Globalfoundries Dresden nimmt Fahrt auf: Produktion von Chips für die Autoindustrie beginnt jetzt

Dresden, 9. April 2018. Nach einem umfassenden Audit durch den TüV Süd hat das Dresdner Werk Fab 1 von Globalfoundries jetzt die nötige Zertifizierung erhalten, um mit der anspruchsvollen Produktion von Bauelementen für die Auto-Industrie zu beginnen.

Der von der International Automotive Task Force (IATF) definierte Standard zur Qualitätssicherung und zum Schutz der Lieferkette (kurz IATF16949) ist die bindende Voraussetzung, um als Zulieferer Halbleiterprodukte für die Automobilindustrie fertigen zu dürfen.

Um eine solche Zertifizierung zu erreichen, müssen Halbleiterfertiger nachweisen, dass sie die strengen Sicherheits- und Qualitätsstandards lückenlos erfüllen. Dazu gehört vor allem, eine Ausfallrate von 1ppm, also maximal eine Abweichung pro einer Million produzierter Teile zu garantieren.

“Unser Standort hat mit der Zertifizierung einen bedeutenden Meilenstein auf dem Weg zu einem großen europäischen Automobilzulieferer erreicht”, erklärt Dr. Oliver Aubel, Fab 1 Automotive Program Manager. “Besonders gefreut hat uns die Einschätzung der Auditoren des TüV Süd. Sie haben vor allem die umfassenden Fortschritte von Fab 1 auf dem Weg Richtung Automotive gelobt und das große Engagement des Dresdner Teams hervorgehoben.” Damit ist nun der Startschuss für die Fertigung von Automotive-Bauteilen gegeben.

Zusätzlich zu den Zertifizierungsanforderungen an den Fertigungsstandort wurde auch die Globalfoundries 22FDX Technologie für die strengen technologischen Anforderungen der Automobilindustrie qualifiziert.

“Wir gehen davon aus, dass Chips aus dem Dresdner Globalfoundries Werk in einem Jahr auf Straßen in aller Welt rollen werden”, so Oliver Aubel. Erste Produkte sollen GPS Sensoren, Chips für die Video-Übertragung im Auto und Bausteine im Millimeterwellenbereich sein, die den Autoverkehr mittels neuester Radaranwendungen sicherer machen. Dafür bieten sich die hochleistungsfähigen wie ebenso energieeffizienten Technologien von Globalfoundries an, die zum größten Teil vom Dresdner Team entwickelt worden sind. Wesentlich dazu beigetragen haben auch vom Freistaat Sachsen und vom Bund geförderte Projekte wie z.B. das Projekt Autoswift des BMBF.

Über GLOBALFOUNDRIES
GLOBALFOUNDRIES ist ein führender Full-Service-Auftragsfertiger (Foundry), der eine einzigartige Kombination von Design-, Entwicklungs- und Fertigungsdienstleistungen für einige der innovativsten Technologieunternehmen der Welt bietet. Mit einer globalen Halbleiterfertigung auf drei Kontinenten bietet GF die Technologien und Systeme, die Industrien verändern und den Kunden die Möglichkeit geben, ihre Märkte zu gestalten. GF ist im Besitz der Mubadala Investment Company. Weitere Informationen finden Sie unter http://www.globalfoundries.com.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s